Facebook

Jahreskonzert 2018

Und wieder ist ein Jahr fast vorbei. Die Jugendkapelle und das Gesamtorchester absolvierten am Samstag ihr Jahreskonzert und verabschiedeten sich bei weihnachtlichem Ambiente mit dem Lied Stille Nacht in die wohlverdiente Weihnachtspause.

Eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019 wünscht euch der Musikverein Rötenbach e.V.
Jugendkapele Jungmusiker Jungmusiker Auftritt der Gesamtkapelle Gesamtkapelle „Stille Nacht“

Weizenbierfest am 2. und 3.06.2018

Der Musikverein Rötenbach veranstaltete sein alljährliches Weizenbierfest im Eschengraben und durfte sich über zahlreiche Besucher sowohl am Samstagabend als auch am Sonntag freuen.
Auf der Festbühne wurden die Besucher am Samstagabend von der Band „d'SchwobeBRASSER“, welche zum Großteil aus Musikern des Musikvereins besteht bis tief in die Nacht unterhalten. Bei den instrumentalen und gesanglichen Stücken war von „Highway to Hell“ über „Böhmischer Traum“ und „Griechischer Wein“ hin zu „Disco Pogo“ für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas vorhanden. Für die Besucher welche lieber zu Discomusik tanzen wollten, war wie üblich die legendäre Kellerbar im Musikerheim geöffnet.
„d'SchwobeBRASSER“
Am Sonntag eröffnete der Musikverein aus Unteralpfen das Frühschoppenkonzert mit einer Mischung aus Volksmusik und sinfonischer Blasmusik, bevor die Besucher im Anschluss für zwei weitere Stunden vom Musikverein Bösingen musikalisch unterhalten wurden. Für das leibliche Wohl der Besucher gab es wie beim Musikverein Rötenbach üblich eine große Kuchentheke sowie zahlreiche warme Speisen.
Der Musikverein Bösingen
Der Musikverein Rötenbach bedankt sich bei allen Besuchern, „d'SchwobeBRASSER“ und den beiden Gastvereinen für deren Auftritt sowie für die Helfer des Festes.

Der Musikverein Rötenbach zu Gast bei der Harmonie de Neuville vom 11. bis 13.05.2018

Anlässlich des 135-jährigen Jubiläums der Harmonie de Neuville war das Gesamtorchester und die Jugendkapelle des Musikverein Rötenbach, zusammen mit dem Bürgermeister Michael Pfaff und dem Partnerschaftsverein aus Alpirsbach mit zwei Bussen zu Gast in Frankreich.
Bei herrlichem Sommerwetter wurden die Busse am Freitagmittag musikalisch durch die Harmonie de Neuville empfangen. Nach einer Begrüßungsrede des Vorstandes der Harmonie de Neuville sowie der Bürgermeisterin aus Neuville, wurden die Musiker/-innen mit Snacks und Getränken verpflegt und anschließend den Gastfamilien zugewiesen. Am Abend feierten die beiden Vereine mit einem ausgiebigen Fest die 27-jährige Kameradschaft die beiden Vereine sowie die teils langjährigen F reundschaften einzelner Musikanten.
Für die Musiker/-innen begann der Samstag mit einer kleinen Generalprobe. Nach einem gemeinsamen Mittagessen nahm ein Großteil der Musikanten an einer Käse- und Weinprobe teil und besichtigte gleichzeitig das Musikhaus der Harmonie de Neville. Das Galakonzert wurde mit einer kurzen Rede der Vorstände beider Vereine eröffnet, bevor das Jugendorchester aus Neuville die Bühne betrat. Im Anschluss zeigte die Jugendkapelle des Musikvereines Rötenbach mit 30 Musiker/-innen drei einzelne Stücke bevor beide Jugendkapellen zusammen zwei gemeinsam einstudierte Stücke unter abwechselnder Leitung von Fabio Beilharz und Sophie Ligier aufführten. In einer kurzen Pause würdigten die Bürgermeisterin aus Neuville und Bürgermeister Michael Pfaff die Partnerschaft der beiden Städte und Vereine. Im zweiten Teil des Konzertes hatte das Gesamtorchester der Harmonie de Neuville unter der Leitung von Hervé-Claude Bourloux und das Gesamtorchester des Musikverein Rötenbach mit 40 Musiker/-innen unter der Leitung von Alexander Armbruster seinen Einzelauftritt. Zum Abschluss des Konzertes zeigten die Gesamtorchester der beiden Vereine ebenfalls zwei gemeinsame Stücke unter abwechselnder Leitung der beiden Dirigenten. Die Harmonie de Neuville bedankte sich mit einem Geschenk bei den Dirigenten der vier Orchestern, bevor zu den beiden Gesamtorchestern ebenfalls die Jugendkapellen der Vereine auf die Bühne gebeten wurde um ein letztes Stück mit allen Musikanten des Abends zu spielen. Nachdem am Sonntagmorgen die Busse wieder beladen waren, hieß es bei einem gemeinsamen Brunch Abschied von den Gastfamilien zu nehmen. Die beiden Jugendkapellen Der Musikverein und die Harmonie musizieren gemeinsam Der Musikverein und die Harmonie musizieren gemeinsam Die Zugabe aller vier Orchester gemeinsam

Jugendmatinee am 22.04.2018

Voll besetztes Haus des Gastes
Vergangenen Sonntag, den 22. April lud die Jugendabteilung des Musikverein Rötenbach zu einer Jugendmatinee ins Haus des Gastes ein. Jugendleiterin Susi Göhring und Jugenddirigent Fabio Beilharz waren überwältigt, denn ihre Sprösslinge durften ihr Können vor einem voll besetzten Haus des Gastes unter Beweis stellen.

Der erste Teil des Jugendmatinee gehörte den Blockflöten- und Bläserklassen, die seit 2015 aus einer Kooperation der Grundschule Alpirsbach und des Musikverein Rötenbach e.V. besteht. Die Blockflötengruppe mit ihren Lehrkräften Frau Solt und Herr Guti eröffneten das Programm, bevor die Bläserklassen unter der Leitung von Herr Guti ihr musikalisches Können an den großen Instrumenten zeigten.
Die Gäste waren beeindruckt, was die Kinder bereits in kurzer Zeit erlernt hatten und vor allem wie viel Freude ihnen das Musizieren bereitet. Nach den musikalischen Darbietungen der Jüngsten des Vereins gehörte die Bühne den beiden Jugendkapellen des Musikverein Rötenbach und des Musikverein Schenkenzell. Die Jugendkapelle des Musikverein Schenkenzell, unter der Leitung von Alexander Armbruster zeigte wie schon im vergangenen Jahr zusammen mit ihrem Maskottchen zwei Musikstücke, bevor das Jugendorchester des MV Rötenbach, unter der Leitung von Fabio Beilharz seinen ersten Auftritt im Jahr 2018 hatte. Den musikalischen Schlusspunkt setzten die beiden Jugendkapellen gemeinsam unter der Leitung von Alexander Armbruster und Fabio Beilharz.

Das Jugendorchester des Musikverein Rötenbach freut sich auf ein interessantes und spannendes Sommerprogramm, bei dem das großen Highlight mit der Konzertreise zum Partnerverein Harmonie de Neuville in Frankreich schon Mitte Mai bevorsteht.
Eine der Flötengruppen Eine der Flötengruppen Die erste Bläserklasse Die zweite Bläserklasse Die zweite Bläserklasse Jugendkapelle Schenkenzell Jugendkapelle Rötenbach Auch das junge Publikum hörte gebannt zu Beide Jugendkapellen Beide Jugendkapellen Beide Jugendkapellen

Röschele Essen am 04.03.

Bei herrlichem Frühlingswetter konnten wir am Sonntag nach der Skiausfahrt viele Gäste zu unserem traditionellen Röschele-Essen begrüßen. Wie bereits in den vergangenen Jahren zeigte sich, dass diese besondere Schlemmerei nach wie vor im Umkreis beliebt ist und immer wieder gut angenommen wird. Wer jedochkein Fan dieses traditionellen Essens ist, konnte sich für Jägerschnitzel entscheiden oder sich an der äußerst leckeren Kuchentheke verwöhnen lassen. Das Küchenteam sowie alle anderen Helfer bedanken sich bei unseren Gästen für die lobenden Worte.

Skiausfahrt St. Anton 03.03.

Am Samstag dem 3. März nahmen einige Musiker/-innen des Musikverein Rötenbach an der Skiausfahrt des Skiverein Alpirsbach teil. Ein Bus voller Wintersportbegeisterten startete früh am Samstagmorgen in das Skigebiet St. Anton am Arlberg. Auf den zahlreichen Pisten genossen die Musiker/-innen einen sonnig warmen Wintersporttag, bevor es am späten Nachmittag in die prall gefüllten Après-Ski Bars ging. Am frühen Abend fuhr der Bus mit zufriedenen aber erschöpften Wintersportlern/-innen zurück in die Heimat. Die teilnehmenden Musiker/-innen bedanken sich für die Organisation beim Skiverein Alpirsbach.

Konzertvorbereitung auf das Jahreskonzert beim Probenwochenende

Um auch dieses Jahr das Jahreskonzert am 09. Dezember bestmöglich zu meistern, trafen sich rund 50 Musikerinnen und Musiker am Freitagabend um 20 Uhr im Musikerheim im Eschengraben zum Auftakt des Probewochenendes. Zwei Stunden lang wurde intensiv geprobt, schließlich sollten bis zum Sonntagmorgen einige Fortschritte erzielt werden.
Am Samstagmorgen durften wir für unsere Registerproben in einzelnen Instrumentengruppen die Klassenzimmer der Schulen auf dem Sulzberg nutzen. Um die Zeit voll auszuschöpfen, wurde schon um 9 Uhr mit der Probearbeit begonnen. Als Dozenten wurden die Musikerinnen und Musiker von ihrem Dirigenten Alexander Armbruster, Michael Blum und Alexander Ruderisch angeleitet, welche allesamt schon einige Erfahrung vorzuweise haben. Das Register der Schlagzeuger probte ebenfalls fleißig, sie wurden im Musikerheim von Sascha Jager unterstützt. An dieser Stelle möchten wir uns für diese professionelle Unterstützung herzlich bedanken.
Am Sonntagmorgen wurden dann die einzelnen Instrumentengruppen zusammengeführt und zeigten, was sie am Vortag in den konzentrierten Proben erlernt hatten. Nach dieser Probe konnte sich Dirigent Alex Armbruster zufrieden zeigen, schließlich ist das Probewochenende ein wichtiger Teil der Konzertvorbereitung. Die Probenarbeit wird jedoch in den kommenden Wochen noch einmal intensiviert werden. So werden neben den Freitagsproben noch zusätzliche Satz- und Registerproben und Extraproben hinzukommen.
Probewochenende Jahreskonzert

Jubilarskaffee 05.11.2017

Die zum Kaffee geladenen Gäste Ohne seine vielen treuen und langjährigen Mitglieder wäre der Musikverein Rötenbach längst nicht das, was er heute ist.
Deshalb öffnete das Musikerheim am 5.11. seine Türen für alle Altersjubilare, langjährige passive Mitglieder und Ehrenmitglieder. Wie Vorstand Annette Schlemmer bei der Begrüßung betonte, wären ohne die Gäste viele Feste nicht so reibungslos abgelaufen und viele Konzerte nicht so gut besucht gewesen. Dafür wollte sich der Musikverein gerne bedanken und ein wenig zusammen feiern.
Frischer Kaffee und leckere Kuchenspenden sowie später dann ein zünftiges Vesper sorgten für eine lockere, gemütliche Atmosphäre und ausgiebige Unterhaltungen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Jugendabteilung des Vereins. So erklang neben Querflöten- und Marimbaphon-Duetten auch volkstümliche Musik, gespielt von einer kleinen Gruppe der Musiker.
Nach einem gelungenen Nachmittag möchte sich der Verein bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, aber vor allem nochmals bei den passiven Mitgliedern. die den Musikverein nun schon seit Jahren unterstützen und mittragen.

Hopfenfest 2017

Alle Jahre wieder kommt das Hopfenfest!
Auch dieses Jahr haben wir als Musikverein für das leibliche Wohl auf dem Brauereihof beim Hopfenfest in Alpirsbach sorgen dürfen. Nachdem am Mittwoch und Donnerstagabend mit vereinten Kräften die Zelte aufgebaut wurden und letzte Aufbauarbeiten erledigt waren, konnte das Fest beginnen.
Das Wetter machte uns nicht ganz einen Strich durch die Rechnung, sodass wir am Freitagabend die durstigen Spezialisten versorgen konnten, lediglich mit einer kurzen Regenunterbrechung. Auch die folgenden Tage waren wir als Verein im Einsatz, ob am Grill, am Zapfhahn oder am Spülbecken. Dieser gewaltige Kraftakt wäre aber ohne die tolle Unterstützung von sämtlichen passiven Mitgliedern, Eltern von Kindern aus Jugendorchester oder Bläserklassen und Freunden des Vereins nicht möglich gewesen. Egal ob Kuchenspende oder Arbeitsdienst - dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.
Letztendlich durften wir als Musikverein auch wie jedes Jahr das Fest zu einem schönen Ende bringen - mit Musik selbstverständlich. Auf der Bühne unterhielten wir die zahlreichen Gäste am Sonntagnachmittag bei strahlender Sonne mit Blasmusik, bevor es wieder an den Abbau ging. Vielen Dank an Alpirsbacher Klosterbräu für die alljährliche Möglichkeit, beim Hopfenfest mitzuwirken. Auch dieses Jahr hat es uns wieder viel Freude bereitet!

Auftritt der Musiker am Hopfenfest

Sommerfest in Sulgen

Am Sonntag, den 09. Juli folgten wir der Einladung zum Sommerfest des Musikverein Sulgen.
Bei sonnigem Wetter durften wir zwei Stunden auf dem Hof der Grund- und Werkrealschule Sulgen die Festgäste unterhalten. Für unseren Verein war es ein besonderer Auftritt, da es der erste unter der Leitung von Alexander Armbruster war. Dieser hatte das Dirigat von Thomas Teufel Ende Juni übernommen. Nun freuen wir uns auf die folgenden gemeinsamen Auftritte, wie beispielsweise am kommenden Sonntag beim Hopfenfest in Alpirsbach.

Sommerfest in Sulgen

Projektorchester "90 Jahre Musikverein Rötenbach e.V."

am 27.05.2017 in der Klosterkirche Alpirsbach.

Einen herzlichen Dank hier an Hans-Peter Wiedmaier, der das Konzert festgehalten und uns diese Bilder zur Verfügung gestellt hat!

Ein wundervolles Konzert bestritt der Musikverein Rötenbach am Samstag, dem 27.05., im tollen Ambiente der Alpirsbacher Klosterkirche.
Nach einem kleinen Umtrunk vor der Kirche begrüßte der Hausherr Herr Pfarrer Horst Schmelzle die Musiker, die Organistin Frau Carmen Jauch, welche ebenfalls mit der Orgel an diesem Konzert mitwirkte, sowie die zahlreich erschienenen Gäste in seinem Haus. Dirigent Thomas Teufel eröffnete mit seinen 58 Musikern das Konzert mit dem Stück „Montana Fanfare“. Vorstand Tobias Krötz hieß das Publikum an diesem besonderen Abend herzlich willkommen, insbesondere die Ehrenmitglieder Ernst Esslinger sowie die Ehrenmitglieder auf der Bühne, Albert Ruderisch, Walter Weißer und Christian Krötz. Als Vertreter der Stadt durfte er Holger Korneffel und für den Blasmusikkreisverband Freudenstadt den Vorsitzenden Hans Dreher begrüßen. Bevor die Bühne für das Projektorchester freigegeben wurde, reichte Tobias Krötz das Wort an den Gastredner Holger Korneffel weiter.
Mit dem Stück „The Olympic Spirit“ begrüßte nun das 100-Personen Starke Projektorchester die Gäste in der voll besetzten Klosterkirche. Auch die weiteren Musikstücke wählte Dirigent Thomas Teufel gezielt für dieses Konzert aus, um die große musikalische Bandbreite eines so großen Orchesters auch auskosten zu können. Leise zurückhaltende Klänge wie bei „La Basilica di San Marco, bewegende Augenblicke bei „Pilatus: Mountain Of Dragons, aber auch das Solostück „Concierto d’Aranjuez“, gespielt von Markus Krötz, nahmen den Zuhörer auf eine musikalische Reise mit. Es folgten noch drei weitere faszinierend, anmutende Stücke, bevor der offizielle Konzertteil mit den leisen Klängen des Stückes „Amen“ beendet wurde. Selbstverständlich forderte das Publikum mit stehenden Ovationen eine Zugabe ein. So durfte das Publikum noch einmal unter dem Dirigat von Thomas Teufel den Klängen des traditionellen Titels „Oh Happy Day“ lauschen. Auch nach diesem Stück ließ es sich das Publikum nicht nehmen, den langjährigen Dirigenten des Vereins, unter „Standing Ovation“ gebührend zu verabschieden. Vorstand Tobias Krötz hielt für Thomas Teufel eine Laudatio und überreichte ihm im Namen des Orchesters eine Collage, ein sogenanntes Wimmelbild der Freudenstädter Künstlerin Christine Huber, sowie einen stetigen Platz in den Reihen des Orchesters.
Im Anschluss erfolgte die Taktstockübergabe an den neuen Dirigenten, Alexander Armbruster aus Schenkenzell. Der Musikverein nutzte dieses Konzert, um ihren neuen Dirigenten mit einer weiteren Zugabe, dem Stück „Yellow Mountains“ musikalisch vorzustellen. Die Moderation des Konzertabends übernahmen gemeinsam vom Musikverein Sabine Krötz und von den sogenannten „Projektlern“ Harald Borutta.

Programm des Konzerts Alle Musiker im Register vor dem Konzert Der Musikverein Rötenbach eröffnete das Konzert die Projektmitglieder warten auf ihren Einsatz Tobias Krötz begrüßte die Gäste Sabine Krötz führte durch das Programm

Proben für das Projektorchester

Damit das geplante Konzert des Projektorchesters auch erfolgreich wird, sind viele Vorarbeiten notwendig. Jeden Freitagabend sowie einmal im Monat Sonntagmorgens probte das Projektorchester seit Januar teils im Musikerheim, teils in der Aula der Sulzbergschule. Um das anspruchsvolle Repertoire intensiv einzusstudieren fand vom fünften bis zum siebten Mai eine dreitägige Probephase statt, um den Konzertstücken den Feinschliff zu geben und am Zusammenspiel in der ungewohnten Besetzung zu feilen. Annäherd 80 Musiker nahmen daran teil. Bei einem Kameradschaftsabend am Samstag kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Hier finden sie ein paar Eindrücke der Proben: